Einsätze

Einsatzreicher Tag

Am Montag, dem 9. Juli 2018 rückte die FF Dörfles mit dem KLF zu 4 Technischen Einsätzen aus.
Dreimal mussten Wespennester aufgrund Gefahr im Verzug wegen allergischer Reaktionen vorsichtig entfernt werden. Abschließend wurden wir noch zu Wasserpumparbeiten gerufen, danach war die FF Dörfles wieder Einsatzbereit.

Auspumparbeiten

Am Freitag, dem 06. April 2018 wurde die FF Dörfles persönlich zu Pumparbeiten gerufen. LFA und TLF Dörfles rückten mit 7 Mann zur Einsatzadresse aus, und es wurde ein Sickerschacht mittels Tauchpumpe ausgepumpt.
Anschließend wurde der Schacht gereinigt und die FF Dörfles rückte wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Technischer Einsatz am 07.12.2017

Datum: 07.12.2017
Einsatzart: Technischer Einsatz
Eingesetzte Fahrzeuge: KLF und LFA
Eingesetzte Feuerwehren: FF Dörfles
Mannschaft: 8 Mann
Dauer: 18.19 bis 19.16 Uhr
Bericht: Am 07. Dezember 2017 wurde die FF Dörfles um 18.19 Uhr über die Bezirksalarmzentrale und mittels Sirene zu einer Türöffnung angefordert. Eine ältere Dame war gestürzt und konnte alleine nicht mehr aufstehen. Beim Eintreffen war die Polizei bereits vor Ort und die Rettung alarmiert. Gemeinsam mit der Polizei wurde das Haus betreten und die Kameraden des Sanitätsdienstes der FF Dörfles kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettung um die Frau.

Um 19.16 Uhr war die FF Dörfles wieder einsatzbereit!

Tierrettung am 09.08.2017

Datum: 09.08.2017
Einsatzart: Tierrettung
Eingesetzte Fahrzeuge: KLF
Eingesetzte Feuerwehren: FF Dörfles
Mannschaft: 2 Mann
Dauer: 20.32 bis 20.54 Uhr
Bericht: Am 09.08.2017 wurde die FF Dörfles um 20.32 Uhr telefonisch zu einer Tierrettung/Tierentfernung angefordert. In der Garage eines Einfamilienhauses in Dörfles wurde eine Schlange gesichtet. Nach Eintreffen und Besichtigung des Reptils konnte festgestellt werden, dass es sich um eine Ringelnatter handelt. Das Tier wurde behutsam eingefangen und außerhalb des Ortsgebietes in einem Waldstück wohlbehalten wieder der Natur übergeben.
Um 20.54 Uhr war die FF Dörfles im FF-Haus und wieder Einsatzbereit.

Fahrzeugbrand – B2

Datum: 27.04.2017
Einsatzart: Fahrzeugbrand-B2
Eingesetzte Fahrzeuge: KLF, LFA
Eingesetzte Feuerwehren: FF Dörfles, FF Weikendorf, FF Stripfing, FF Prottes
Mannschaft: 8
Dauer: 7.34 bis 08.10 Uhr
Bericht: Am Donnerstag, dem 27.04.2017 wurde die FF Dörfles um 7.34 Uhr zu einem B2-Fahrzeugbrand mittels Sirene und stiller Alarmierung alarmiert.
Um 7.40 Uhr rückte die FF Dörfles mit 2 Fahrzeugen und 8 Mann zum Einsatzort aus. Nach melden des Gruppenkommandanten LM Pascal Wiederkehr beim Einsatzleiter wurde die FF Dörfles zu Nachlösch- und Sicherungsarbeiten eingeteilt. Da es sich zum Glück nur um einen Entstehungsbrand handelte konnte um 8.05 Uhr Brandaus gegeben werden.
Um 8.10 Uhr war die FF Dörfles wieder im FF-Haus und Einsatzbereit.

Technischer Einsatz (T1) vom 19.02.2017

Datum: 19.02.2017
Einsatzart: T1-Pumparbeiten
Eingesetzte Fahrzeuge: LFA
Eingesetzte Feuerwehren: FF Dörfles
Mannschaft: 4
Dauer: 10.38 bis 12.20 Uhr
Bericht: Am Sonntag, dem 19.02.2017 wurde die FF Dörfles um 10.38 Uhr vom Privat zu einem technischen Einsatz (T1) gerufen.
Die Ausrückung erfolgte um 10.50 Uhr mittels LFA. Nach Lageerkundung wurden Auspumparbeiten im Keller eines Einfamilienhauses nach einem Wassergebrechen durchgeführt und der Keller trockengelegt.
Die Einrückung ins FF Haus erfolgte um 12.20 Uhr.

Fahrzeugbergung 22.12.2016

Datum: 22.12.2016
Einsatzart: T1-Fahrzeugbergung
Eingesetzte Fahrzeuge: KLF, LFA
Eingesetzte Feuerwehren: FF Dörfles
Mannschaft: 9
Dauer: 9.10 bis 10.00 Uhr
Bericht: Am Donnerstag, dem 22.12.2016 um 9:10 Uhr wurde die FF Dörfles mittels Sirene und stiller Alarmierung zu einem technischen Einsatz (T1-Fahrzeugbergung) alarmiert. Um 9:15 Uhr rückte das LFA und das KLF auf die L3005 Richtung Prottes aus. Nach Erkundung am Einatzort wurde ein PKW im Straßengraben seitlich liegend vorgefunden, der Fahrer konnte sich unverletzt aus dem Fahrzeug befreien. Nach Absicherung der Unfallstelle wurde das Fahrzeug auf- und sichergestellt, die Unfallstelle gereinigt. Nach ca. 1 Stunde war die FF Dörfles wieder Einsatzbereit.

Straßenreinigung 5.8.2016

Datum: 05.08.2016
Einsatzart: Straßenreinigung Glassplitter
Eingesetzte Fahrzeuge: LFA
Eingesetzte Feuerwehren: FF Dörfles
Mannschaft: 3
Dauer: ab 16.25 bis 17.10 Uhr
Bericht: Am 05.08.2016 wurde die FF Dörfles um 16:25 telefonisch, diesmal von FF KDT Thomas Dirnberger selbst, angefordert. Bei Mäharbeiten mit einer Motorsense hatte er sich seine Heckscheibe beim Fahrzeug durch Steinschlag eingeschossen. Da die Splitter über die ganze Fahrbahn verteilt lagen musste die FF Dörfles die Fahrbahn dementsprechend reinigen und einen ordnungsgemäßen Straßenzustand wiederherstellen. Nach ca. 45 min. konnte die FF Dörfles wieder ins FF Haus einrücken!

Tierrettung 5.8.2016

Datum: 05.08.2016
Einsatzart: Tierrettung
Eingesetzte Fahrzeuge: KLF
Eingesetzte Feuerwehren: FF Dörfles
Mannschaft: 3
Dauer: 13.40 bis 14.20 Uhr
Bericht: Am 05.08.2016 wurde die FF Dörfles um 13:40 telefonisch zu einer Tierrettung/Tierentfernung angefordert. Im Garten eines Einfamilienhauses in Dörfles wurde eine Schlange gesichtet. Nach Eintreffen und Besichtigung des Reptils konnte festgestellt werden, dass es sich um eine bei uns heimische Ringelnatter handelt. Das Tier wurde behutsam eingefangen und außerhalb des Ortsgebietes in einem Waldstück wohlbehalten wieder der Natur übergeben. Nach ca. 40 min konnte die FF Dörfles wieder ins FF Haus einrücken.

Verkehrsflächenreinigung 5.8.2016

Datum: 05.08.2016
Einsatzart: verm. Reinigung
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF, KLF
Eingesetzte Feuerwehren: FF Dörfles
Mannschaft: 5
Dauer: 11.00 bis 13.30 Uhr
Bericht: Am 05.08.2016 wurde die FF Dörfles um 11:00 Uhr von der Gemeinde Weikendorf telefonisch zur Verkehrsflächenreinigung im Ortsgebiet von Dörfles alarmiert. Nach Besichtigung der Verunreinigung und aufgrund der vielen verschiedenen Stellen und Mengen wurde von der FF Dörfles die Polizei nachalarmiert. Da die Substanz nicht sofort definierbar war, wurden Proben entnommen, alles dokumentiert und danach mit der Beseitigung des Stoffes unter dementsprechenden Sicherheitkriterien begonnen. Durch Zufall wurde nach ca. 2 Stunden das „Pulver“ als unbedenklich und harmlos erkannt bzw. kam die Info vom Verursacher, dass es im Zuge einer Kinderparty von Kindern im Ortsgebiet verteilt wurde!

Start typing and press Enter to search